Ein Überblick über die Geschichte der Fußballweltmeisterschaft

Bevor die FIFA die erste Fußballweltmeisterschaft organisierte, wurden Meisterschaften im Rahmen von den Olympiaspielen ausgetragen.

1930 war die erste Austragung der Fußball-WM im fernen Uruguay. Es war eine WM die aus überwiegend südamerikanischen Mannschaften bestand. Lediglich Frankreich, Belgien, Rumänien und Jugoslawien vertraten die europäischen Teams. Gastgeberland Uruguay gewinnt die WM-Premiere mit seinem 4:2 Sieg über das Nachbarland Argentinien.

1934 nahm die deutsche Nationalmannschaft erstmalig an einer Fußball-WM teil. Sie verloren im Halbfinale gegen die Tschechoslowakei mit 1:3. Uruguay, der Weltmeister von 1930 nahm an dieser WM nicht Teil da die Teilnehmerzahl auf 16 Mannschaften beschränkt war und erstmalig in Qualifikationsspielen ermittelt wurden. Im Finale wurde die Tschechoslowakei in Tifosi mit 1:2 in der Verlängerung von Gastgeber Italien besiegt.

1938 findet die WM in Frankreich statt. Schon im Vorrundenspiel schlägt der deutschen Mannschaft purer Nazi-Hass entgegen. Nachdem sie 2:4 gegen die Schweizer verlieren müssen sie nach dieser Erstrunden-Blamage den Heimweg antreten. Italien gelingt es seinen Weltmeistertitel mit einem 4:2 Sieg gegen Ungarn zu verteidigen.

1950 wird die erste WM nach den Kriegsjahren in Brasilien ausgetragen. Die deutsche Nationalelf darf so kurz nach Ende des Dritten Reiches noch nicht an der WM teilnehmen. In der Finalrunde verliert Gastgeberland Brasilien gegen Uruguay mit 1:2.

Die 1954 in der Schweiz ausgetragene Fußballweltmeisterschaft ist unter dem Wunder von Bern in die Geschichte eingegangen. Für die erste Sensation sorgte Deutschland bereits im Halbfinale als es mit 6:1 gegen Österreich gewinnt. Trotz des 0:2 Rückstands gegen Ungarn in der Finalrunde wird Deutschland mit einem 3:2 Sieg gegen Ungarn Weltmeister.

1958 findet die Weltmeisterschaft in Schweden statt. Im Finale besiegte Brasilien die Schweden mit einem 5:2-Sieg und wird zum ersten Mal Weltmeister. Der Franzose Just Fontaine stellte mit 13 Tortreffern einen nie wieder erreichten Rekord bei einer WM auf.

Aus der 1962 in Chile stattfindenden Fußballweltmeisterschaft geht Brasilien zum zweiten Mal in Folge nach einem 3:1 gegen die Tschechoslowakei als Weltmeister hervor. Die deutsche Mannschaft wird im Viertelfinale von Gegner Jugoslawien mit 1:0 besiegt und muss den Heimweg vorzeitig antreten.

1966 findet die WM im Mutterland des Fußballs England statt. Im Finale zwischen Deutschland und England führen die Briten nach 77 Minuten mit 2:1. In der 90. Minute gelingt Deutschland der Ausgleich. Ob der in der 101. Minute erzielte Treffer der Engländer tatsächlich ein Tor war ist bis heute ungeklärt wird aber zum 3:2 für England anerkannt.

Bei der Fußball-WM 1970 in Mexiko wird Brasilien zum dritten Mal Weltmeister. Aber auch das Halbfinalspiel Deutschland gegen Italien geht als Jahrhundertspiel in die Geschichte ein. Im Finale setzt sich Brasilien mit 4:1 gegen gegen Italien durch. Der „Coupe Jules Rimet“, die bisherige WM-Trophäe, geht gemäß den FIFA Regeln nun für immer nach Rio.

1974 ist ein Doppeltreffer für Deutschland. Weltmeister im eigenen Land! Dabei beginnt das finale Spiel gegen die Niederlande bereits in der 1. Minute mit einem 1:0 für die Niederlande. Durch den 2:1-Sieg ist Deutschland nach einer spannenden Partie zum zweiten Mal Weltmeister.

Für die Argentinier wird die WM 1978 ebenfalls zu einem doppelten Erfolg. Argentinien gewinnt das Endspiel gegen die Niederlande nach einer Verlängerung mit 3:1 und ist zum ersten Mal Weltmeister.

Die 1982 in Spanien ausgetragene Fußball-WM bringt Italien als Weltmeister hervor. Im Halbfinalspiel Deutschland gegen Frankreich kommt es nach einem 3:3 in der Verlängerung erstmalig zum Elfmeterschießen in der WM Geschichte, welches die deutsche Mannschaft mit 8:7 gewinnt. Allerdings unterliegen sie im Finalspiel Weltmeister Italien mit 1:3.

1986 wird die Weltmeisterschaft in Mexiko ausgetragen. Als der argentinische Spieler Maradona nach dem 3:2 Sieg über Deutschland den Weltmeister-Pokal küsst steht eine ganze Nation Kopf.

Italien ist 1990 Gastgeberland für die Fußballweltmeisterschaft. Zum dritten Mal in der Geschichte der Weltmeisterschaft wird Deutschland nach einem 1:0-Sieg gegen den Titelverteidiger aus Argentinien Weltmeister.

1994 findet die Weltmeisterschaft erstmalig in den USA statt. Nach einem 3:2 durch ein Elfmeterschießen gegen Italien wird Brasilien 24 Jahre nach seinem letzten WM-Sieg erneut zum Weltmeister.

1998 wird zum Triumphjahr für Frankreich. In diesem Jahr holen die Franzosen den Weltmeistertitel ins eigene Land. Sie besiegen den Vorjahresweltmeister Brasilien mit einem 3:0 Sieg. Die Weltmeisterschaft wird durch das brutale Verhalten von deutschen Hooligans, die einen französischen Polizisten fast zu Tode treten, überschattet.

Die Fußball-WM 2002 wird in Korea/Japan ausgetragen. Im Gegensatz zu den enttäuschenden Vorjahren schafft es die deutsche Mannschaft bis ins Finale, wird aber von Brasilien mit einem 2:0 besiegt. Fußball Star Ronaldo holt den fünften WM-Titel für das Land mit dem Zuckerhut.

2006 ist Deutschland erneut Gastgeber für die Fußball-WM. Titelverteidiger Brasilien enttäuscht mit einem stark übergewichtigen Ronaldo. Obwohl Deutschland in dieser WM die meisten Tore schoss, konnte es nur den dritten Platz belegen. Das Finale wurde zwischen Frankreich und Italien ausgetragen, welches Italien mit einem 6:4 Sieg für sich entscheiden konnte.

Die 2010 in Südafrika ausgetragene Fußball WM bedeutete einen großen Schritt für das Land. Für den Rest der Welt bleibt der ohrenbetäubende Lärm der Vuvuzelas wohl in bleibender Erinnerung. Das Finale konnte Spanien durch ein 1:0 gegen die Niederlande für sich entscheiden.

2014 wurde erneut zu einem Triumphjahr für die deutsche Mannschaft. Die deutsche Fußballelf überzeugte im Land des Rekordsiegers Brasilien und erkämpfte sich den Weltmeistertitel mit einem verdienten 1:0 gegen Argentinien.

2018 ist Russland Gastgeber für die Fußballweltmeisterschaft. In einem spannenden Spiel konnte Frankreich seinen Gegner Kroatien mit einem 4:2 Sieg auf den zweiten Platz verweisen und holte sich, entgegen den Prognosen von www.serioes.org den Weltmeistertitel.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *