Trotz Abstiegskampf bleibt der 1.FC Kaiserslautern der beste Verein der ewigen Tabelle, außerhalb der 1. Bundesliga

Stellen Sie sich einmal vor, die 1. Bundesliga würde aus den besten Vereinen der ewigen Tabelle bestehen. Vereine wie der 1. FC Kaiserslautern, VFL Bochum, der FC Nürnberg und selbst der Karlsruher FC, der aktuell in der 3. Liga spielt, würden im deutschen Oberhaus antreten. Besonders der 1. FCK befindet sich auf einem guten Rang und konnte bereits zwei Bundesliga-Titel einheimsen. Dabei spielen die Teufel aktuell in der zweiten Liga. Während viele Fans und auch Buchmacher den FCK als einen der Aufstiegskandidaten sah, enttäuschten die Lauterer zuletzt immer häufiger. Schafft es der Lauterer Club noch oder bleibt er als einer der besten Clubs der ewigen Tabelle in der 2. Liga? Wie andere Fans dies sehen, lässt sich anhand einer Quote feststellen, die Buchmacher bereitstellen. Unter Openodds.com lassen sich die nächsten Spiele von Lautern ansehen und auch die Quote auf den Wiederaufstieg sieht sehr interessant aus.

Die ewige Tabelle ist eine spannende Reise in die Geschichtsbücher der Bundesliga. Dabei spiegelt die Tabelle nur in wenigen Fällen den aktuellen Stand. Lediglich der FC Bayern München spielt durchgehend um die Meisterschaft. Dabei belegen die Bayern auch in der ewigen Tabelle selbstverständlich den ersten Rang. Seit 1965 treten die Münchener dauerhaft in der 1. Bundesliga an und konnten dabei 3563 Punkte erlangen.

Was hält die ewige Tabelle bereit?

Neben der Punktezahl, die in sämtlichen Bundesligapartien gesammelt wurden, hält die Tabelle einiges mehr bereit.

  • Jahre in der 1. Bundesliga
  • Spiele in der 1. Bundesliga
  • Siege
  • Unentschieden
  • Niederlagen
  • Tore geschossen
  • Tore erhalten
  • Tordifferenz
  • Gesamtzahl an Punkten
  • Punkte pro Spiel
  • Bundesliga-Titel

Wie Sie sehen, kann sich aus der ewigen Tabelle einiges ableiten lassen. Dass jedoch die Teams, welche oben stehen, auch erfolgreich sind, spielt dabei keinerlei Rolle. Viel mehr sagt dies aus, wie erfolgreich die Vereine in den zahlreichen Saisons waren.

Ein Überblick – Platz 10 bis 6

Um Ihnen einen Einblick in die ewige Tabelle geben zu wollen, haben wir uns diese einmal genauer angeschaut. Wie wenig Aussagekraft diese Tabelle hat, zeigt die Platzierung der 1. Ligisten wie RB Leipzig oder TSG Hoffenheim, welche noch nicht so lange Zeit dabei sind, aber bereits Punkte sammeln konnten. Während sich die TSG auf Platz 27 befindet und bereits 414 Punkte aufweist, kommt der Leipziger Club noch nicht unter die Top 40 und belegt nach nun einer gespielten Saison den 43. Rang.

Doch kommen wir zu Top 10 und machen mit dem besten Verein der ewigen Tabelle aus der 2. Liga weiter. Der 1. FC Kaiserslautern konnte insgesamt 44 Jahre erstklassig spielen und dabei zwei Titel einfahren. Aktuell befinden sich die Teufel in der zweiten Liga und kämpfen dort nach einem Neuaufbau um den Klassenerhalt.

Eintracht Frankfurt belegt aktuell den 9. Platz und konnte 2198 Punkte einfahren. Insgesamt stehen 49 Jahre in der 1. Liga zu Buche. Mit diesem Wert wäre der Bundesligist sogar um einen Platz höher einzustufen und würde unseren nächsten Club einholen.

Der 1. FC Köln spielte zwei Saisons weniger erstklassig, konnte dabei aber 2273 Punkte sammeln. In diesen 47 Spielzeiten konnten die Domstädter zwei Titel erlangen.

Auch Platz 7 der ewigen Tabelle steht der titellose Revierclub Schalke 04. In genau 50 Jahren, gelang es dem Club noch nie einen Bundesliga-Titel zu erlangen, obwohl das Team zumeist zu den gut aufgestellten Clubs der Liga gehört.

Borussia Mönchengladbach steht auf dem sechsten Platz. Dabei sind die Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach die erfolgreichsten Titeljäger, hinter den Bayern. Beide Teams konnten bereits fünf Mal die Schale in die Luft strecken. Besonders in den Jahren von 1970 bis 1980 dominierten die Gladbacher mit einer Mannschaft um Günther Netzer, Berti Vogts, Jupp Heynckes und Ewald Linien.

Die Plätze 5 bis 3

Auf dem fünften Rang befindet sich der VFB Stuttgart. Durch insgesamt 51 Teilnahmen an der Bundesliga, konnten die Stuttgarter 2582 Punkte sammeln. Insgesamt drei Titel konnten während dieser Teilnahme erreicht werden und lassen die Schwaben damit zu den erfolgreichsten Teams der 1. Bundesliga werden.

Auf dem vierten Platz steht Borussia Dortmund, welches sich besonders in den Jahren, nach der beinahe Insolvenz gesteigert hat. Nach der Dominanz unter Jürgen Klopp stehen dem Verein inzwischen fünf Meisterschaften zu Buche. Mit 2694 Punkte schnuppert der BvB inzwischen an den Top 3 und könnte diesen bereits diese Saison erreichen.

Das liegt daran, dass der HSV in den letzten Spielzeiten immer wieder schwächelte und beinahe abgestiegen ist. Immer wieder konnte sich der Hamburger Sportverein in der Relegation retten und damit den Verbleib in der Bundesliga sichern. Dabei ist der HSV der einzige Club, der seit dem Bestehen der 1. Bundesliga auch in dieser spielt. Insgesamt 55 Jahre erstklassig und mit 1840 Spielen auf dem ersten Platz in dieser Kategorie.

Die besten Teams der ewigen Tabelle

Werder Bremen belegt den zweiten Platz der ewigen Tabelle. Jedoch kann auch hier bereits in den nächsten zwei bis drei Jahren eine Ablösung eintreten, indem der aktuell so erfolgreiche Dortmunder Club weiterhin so stark punktet. Bremen gehört auch wie der HSV in den letzten Jahren immer wieder zu einem Kandidaten, dem eine Platzierung unter den Top 10 zugetraut wird. Stattdessen findet sich der Weser Club zumeist in der unteren Tabellenhälfte und verliert in der ewigen Tabelle immer wieder Punkte.

Den ersten Platz belegt der FC Bayern München mit grandiosen 3536 Punkten in 1778 Spielen. Dies ergibt eine Ausbeute von 1.99 Punkten pro Spiel. Dabei konnte der FCB in 53 Spielzeiten 26 Meistertitel sammeln. Kein anderer Verein wird jemals so erfolgreich sein. Dass die Bayern dabei in naher Zukunft den Platz an der Spitze verlieren werden, steht außer Frage. Verfolger wie Bremen und der HSV spielen nicht konstant genug und der BvB ist fast 1.000 Punkte entfernt.

Interessante Fakts der ewigen Tabelle

Interessant zu sehen ist die aktuelle Verteilung der Vereine. Neben den 18 Bundesligisten umfasst die Tabelle aktuell 12 Zweitligisten, 6 Drittligisten, 13 Viertligisten, 2 Fünftligisten und 1 Sechstligist. Drei Vereine, die bereits in der Bundesliga spielten haben sich inzwischen aufgelöst. Dabei spielte SC Tasmania 1900 Berlin, Blau-Weiß 90 Berlin und der VFB Leipzig jeweils nur eine Saison in der Bundesliga.

Ebenfalls interessant ist die Gewinn- und Verlustquote des neuntplatzierten. Eintracht Frankfurt gehört zu den Top 10 der ewigen Tabelle, musste sich aber mit 624 Niederlagen deutlich öfter geschlagen geben, als das der Erstligist Siege einfahren konnte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *