Nur kurze Zeit bis zum Auftakt in die neue 2. Liga Saison – Wie ist die Lage?

Es ist nicht mehr lange hin, bis die neue Saison in der 2. Bundesliga endlich wieder losgeht. Jahr für Jahr wird es gesagt, doch in dieser Saison dürfte es tatsächlich so sein: noch nie war die zweithöchste Spielklasse in Deutschland so hochkarätig besetzt. Die 18 Teams befinden sich auf einem sehr hohen Niveau und man kann bereits jetzt sagen, dass die Hälfte der Liga durchaus Chancen auf den Aufstieg besitzt. In diesem Artikel möchten wir auf die Lage der Liga eingehen, die Aufstiegskandidaten nennen, näher beleuchten und uns auch dem künftigen Abstiegskampf widmen.
Die Lage der Liga – die möglichen Aufstiegskandidaten

Selten war eine Liga so ausgeglichen wie in diesem Jahr und den ersten Paukenschlag gab es ebenfalls bereits, so feuerte einer der Aufstiegskandidaten noch vor Beginn den Trainer. Die Rede ist vom VFL Bochum und Trainer Verbeek. Dieser musste nun seinen Hut ziehen und wird von Atalan ersetzt.

Zu den Aufstiegskandidaten in der zweiten Liga zählen neben den Absteigern Ingolstadt und Darmstadt auch noch weitere Mannschaften.  Vor allem Ingolstadt hat bereits die Bekundungen untermauert und plant den direkten Wiederaufstieg, der Kader ist dabei jedoch weitestgehend gleichgeblieben. Königstransfer dort ist Stefan Kutschke, der als Goalgetter von Dresden nach Ingolstadt wechselt.

Die beiden Absteiger dürften mit Sicherheit ein gewichtiges Wort um den Aufstieg mitsprechen. Darüber hinaus ist allen voran der 1. FC Union Berlin der größte Favorit auf den Aufstieg und auch die Eintracht Braunschweig und der VFL Bochum gelten als ernsthafte Kandidaten für den Aufstieg. Wer darüber hinaus noch weiter oben mitspielen kann, wird die kommende Saison zeigen.

Bekanntermaßen entscheidet sich die Saison nicht am Anfang, sondern über die gesamten 34 Spiele. Die 2. Bundesliga ist übrigens auch im Bereich der Sportwetten sehr begehrt und viele Anbieter sind mittlerweile Sponsoren der Teams um auf diese Weise ihr Image und das gesamte Marketing der Sportwetten zu verbessern. Wenn auch Sie Interesse an der 2. Liga haben, eventuell sogar Ihr Lieblingsteam in der Liga spielt, dann können Sie mit nur wenigen Klicks den Saisonstart tippen. Auf http://openodds.com können Sie Ihre Wetten platzieren und so mithilfe Ihrer favorisierten Mannschaften den ein oder anderen hübschen Nebenverdienst erwirtschaften.
Abstiegskampf – viele Mannschaften, die von Tag eins an weiterhin kämpfen müssen

Im Zeichen des Abstiegskampfes werden viele Mannschaften in der 2. Bundesliga von Beginn an zu kämpfen haben, allen voran Mannschaften wie Erzgebirge Aue, Arminia Bielefeld, Dynamo Dresden, der MSV Duisburg und Holstein Kiel. Sie zählen zu den abstiegsgefährdeten Mannschaften und blickt man zurück auf die vergangene Saison, so sind auch andere Mannschaften mit dem Wort Abstiegskampf verbunden.

Angefangen bei Sandhausen bis hin zu Teams wie der Fortuna Düsseldorf, der 1. FC Nürnberg oder eben Kaiserslautern – die Hälfte der Teams wird vom ersten Spieltag an enorm strampeln müssen. Leidenschaft, Ehrgeiz und Kampf werden hier eine absolut übergeordnete Rolle spielen.
Spannung pur und volle Stadien – das ist die 2. Bundesliga

Ein Blick auf die vergangenen Jahre hat gezeigt, dass es in der 2. Bundesliga von Beginn an immer spannend war. Volle Stadien und Leidenschaft – das sind die Merkmale, die die Liga auszeichnen und schon immer ausgezeichnet haben. Dies haben auch die Medien erkannt, sodass die TV-Gelder angepasst werden mussten. Der neue Vertrag bringt den Zweitligisten deutlich mehr Geld als vorher, denn ein Blick auf die TV-Gelder zeigt, dass es zwischen dem 1. Ingolstadt und dem 18. Holstein Kiel enorme Differenzen gibt.

So erhält der Absteiger FC Ingolstadt als Krösus über 16 Millionen. Auf den vorderen Plätzen landen darüber hinaus noch Darmstadt, Braunschweig, Nürnberg und Union Berlin. Auf den letzten Plätzen rangieren Duisburg, Aue, Regensburg und eben Holstein Kiel.

Ganz gleich, wer am Ende also aufsteigt, wer absteigt und wer im Mittelfeld der Tabelle landen wird – die 2. Bundesliga wird auch in der kommenden Saison wieder enorm spannend werden. Beginn der Saison ist schon Ende Juli, das bedeutet, dass die Vereine nur noch wenig Zeit für die Vorbereitung haben werden. Zu so einem frühen Zeitpunkt ist ein genauer Formcheck allerdings sehr schwer. Fakt ist allerdings, dass die Fans sich auch in der kommenden Saison auf viele spannende Spiele und eine Menge Unterhaltung freuen dürfen.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *